das Teaching-Wiki
  po polsku: wersja w j. polskim   in English: English version
 

didaktische Projekte:

 
 

 

2008 — 2009

     
         
 

Projekttitel 

 

Übersetzung literarischer Texte
für die Lesetage in Bydgoszcz
 

 
 

Laufzeit 

 

Dezember 2008 — Oktober 2009
 

 
 

Projekttyp 

 

Eigenprojekt(in Kooperation mit Friederike Partsch)
 

 
 

Projektziel 

 

Vorbereitung und Betreuung einer Lehrveranstaltung im Bereich “Übersetzungspraxis” für Studierende der Germanistik ab dem 6. Semester.

Die zu übersetzenden literarischen Texte (Teil 2 u. 3) werden bei einer Lesung von den jeweiligen Autoren vorgetragen. Für die meisten polnischen Zuhörer ist dann die polnische Version die ausschlaggebende und somit der einzige Zugang zum Inhalt.

Durch die Teilnahme an einem großen, authentischen Übersetzungsprojekt haben Studierende die seltene Gelegenheit, unter fast “normalen” Bedingungen zu arbeiten, mit denen auch ein professioneller Übersetzer konfrontiert ist.
 

 
 

Methoden 

 

· computergestützte Gruppenarbeit (kooperatives Lernen)

· B-Learning, konstruktivistische Methoden in der Bildungsarbeit

· Einsatz von IT-Technologien im universitären Unterricht


 
 
 

Ergebnis 

 

1. Koordination projektbezogener Lehrveranstaltungen:

·  1. Studienjahr IIo  www.jasinski.ukw.edu.pl    ·  3. Studienjahr   www.jasinski.ukw.edu.pl    ·  4. Studienjahr  www.jasinski.ukw.edu.pl


2. Veröffentlichung einer projektbegleitenden Publikation, in der die polnischen Übersetzungen zusammen mit den deutschen Ausgangstexten erschienen sind (108 Seiten):


 TAMCI

Eine Leseprobe (36 Seiten) als PDF-Datei:    zum Download » download

 
Mehr:
(download 172 KB) Computergestützte Gruppenarbeit, webbasierte Recherche — praxisnahe Einübung von Übersetzungsstrategien statt “Übersetzungsunterricht”,
in: Małgorzewicz, Anna (Hrsg.) “Translation: Theorie — Praxis — Didaktik”, Studia Translatorica Vol. 1, Ofic. Wyd. ATUT & Neisse Verlag, Wrocław/Dresden 2010, S. 395-403.

 
         
 
 
 
 

2006 — 2007

     
         
 

Projekttitel 

 

Computerlinguistische Modellierung der deutschen Satzstruktur
 

 
 

Laufzeit 

 

2. Oktober 2006 — 26. Januar 2007
 

 
 

Projekttyp 

 

Eigenprojekt
 

 
 

Projektziel 

 

Pilotprojekt einer Lehrveranstaltung im Bereich Sprachwissenschaft (“Konversatorium B”) für Studierende nach dem Grundstudium (ab dem 7. Semester). Aufbauend auf grundlegenden symbolbasierten Verfahren der Computerlinguistik wird eine Lernumgebung für Modellierung syntaktischer Struktur des Deutschen entwickelt. Durch selbständiges Entwerfen und Testen von symbolbasierten Räpresentationen (Phrasenstrukturgrammatiken + Merkmalsspezifikationen) für ausgewählte Sprachausschnitte sollte eine bewusste Reflexion über die zugrundeliegenden Regularitäten gefördert werden.

Dabei geht es weniger um die Vermittlung eines konkreten linguistischen Modells, sondern vielmehr darum, über die bereits erworbenen Grammatikkenntnisse zu reflektieren und sie in einer präzisen Weise unter Verwendung eines Regelsystems explizit zu machen. Die syntaktische Struktur soll zum Gegenstand eines handelnden, experimentellen Unterrichts werden, bei dem die Studierenden die Sprache nicht nur gebrauchen, sondern auch systematich betrachten lernen und versuchen, die darin enthaltenen Strukturen und Zusammenhänge zu entdecken.
 

 
 

Methoden 

 

· B-Learning, konstruktivistische Methoden in der Bildungsarbeit

· Einsatz von IT-Technologien im universitären Unterricht


 
 
 

Ergebnis 

 

Etablierung einer computergestützten Lehrveranstaltung “Computerlinguistische Modellierung der deutschen Satzstruktur” im Bereich “Germanistische Sprachwissenschaft”. Übungsbegleitende Webseite für diesen Kurs ist unter der URL www.jasinski.ukw.edu.pl/index_lx2.php verfügbar.

 
Siehe auch Präsentation (download 0.7 MB) zum Vortrag Computerlinguistische Modellierung der deutschen Satzstruktur: Förderung bewusster Reflexion über sprachliches Regelwissen, gehalten bei der internationalen Konferenz “Deutsche Grammatik im europäischen Dialog” an der Jagiellonen-Universität in Krakau (20.-22. September 2006).

 
         
 
 
 
 

2005

     
         
 

Projekttitel 

 

Online-Service für Lehrveranstaltungsteilnehmer
 

 
 

Laufzeit 

 

15. März 2005 — 15. Dezember 2005
 

 
 

Projekttyp 

 

Eigenprojekt
 

 
 

Projektziel 

 

Entwurf einer Internetplattform zur Organisation und Abwicklung von Lehrveranstaltungen. Realisierung ausgewählter Studieninhalte mithilfe internetbasierter Online-Übungen.

 

 
 

Methoden 

 

· interaktive Lehrmethoden, B-Learning

· Einsatz von IT-Technologien im universitären Unterricht


 
 
 

Ergebnis 

 

Online-Service für Studierende der Germanistik/Angewandter Linguistik, mit autorisiertem Zugriff auf Kursmaterialien, gehostet auf dem Server der UKW: www.jasinski.ukw.edu.pl (siehe auch ARCHIV)

 
Mehr dazu:
auf polnisch (download 212 KB) Realizacja modelu nauczania hybrydowego na przykładzie platformy b-learningowej dla studentów filologii germańskiej, in: Bekasiński, Jan; Szeluga, Adam (Hrsg.) Glottodydaktyczne implikacje we współczesnych badaniach germanistycznych, Wydawnictwo PWSZ we Włocławku, Włocławek 2006, S. 211-221.
auf deutsch (download 180 KB) 'Blended Learning' ist kein Blendwerk mehr. Ein Plädoyer für Verbindung von interaktionsorientiertem Unterricht mit webgestütztem Lernen, in: Hiltraud Casper-Hehne, Irmy Schweiger (Hrsg.) “Kulturelle Vielfalt deutscher Literatur, Sprache und Medien”, Universitätsverlag Göttingen, Göttingen 2009, S. 57-68.